OBLATENGEMEINSCHAFT

Angesichts des Erbarmens Gottes ermahne ich euch, meine Brüder, euch als lebendiges und heiliges Opfer darzubringen, das Gott gefällt; das ist für euch der wahre und angemessene Gottesdienst.

Die Bibel (Röm 12,1)

Wenn Christen zu Oblaten werden

Die Oblation ist eine Erneuerung des Taufversprechens und will dazu verhelfen, der christlichen Berufung zur Heiligkeit zu folgen. Unter der Führung des Evangeliums und im Geist des hl. Benedikt beschreiten sie den Weg der Christus-Nachfolge. Die Mönche begleiten die Oblaten auf ihrem Weg: Per Mariam ad Jesum! – Durch Maria zu Jesus!

Oblaten-Treffen 2018 im Kloster St. Josef

Oblation von Frau Schnattinger 2018

Die Oblatengemeinschaft von St. Josef zählt bis jetzt acht Mitglieder. Alle bekunden ihre Freude darüber, dass sie am Stundengebet der Kirche teilnehmen dürfen. Sie haben die Gewissheit, dass sie nicht allein sind im Gebet, sondern in der großen Gebetsgemeinschaft der Kirche stehen. Hilfreich ist ihnen das Wissen, dass die Mönche pünktlich im Chor stehen und das Lob Gottes singen.

 

Das Gebet und die daraus erwachsende Vereinigung mit dem dreifaltigen Gott verbinden auch die Menschen in ihrem gemeinsamen Ziel: Gott zu suchen und zu finden. Die gemeinsame Liebe zur Jungfrau und Gottesmutter Maria vereint die Mönche von St. Josef und ihre Oblaten ebenso.

Nähere Informationen zu Oblatengemeinschaft

Benediktinerkloster

Priorat St. Josef

A-2041 Maria Roggendorf 27

Tel: +43 2953 2589
Email: priorat@kloster-stjosef.at

salterrae2.jpg
legiomariae.jpg
kloster-03a.jpg

© 2019 Kloster St. Josef | Gestaltung & Betreuung: schnurstracks.at